1.FC Kaiserslautern – Kickers Offenbach 1:1

20.03.2008 – Kaiserslautern (GER) – Fritz-Walter-Stadion

Punkteteilung im 6-Punkte-Spiel
Am heutigen Abend trafen mit dem FCK und dem OFC zwei Kellerkinder aufeinander, die gewinnen mussten, sich am Ende aber die Punkte teilten. Vor 31.400 Zuschauern waren es dabei die Hessen, die bereits nach 16′ Minuten für das erste Highlight sorgen konnte. Nachdem Sichone nach einem Eckball frei zum Kopfball kam und somit das 1:0 markieren konnte mussten die Pfälzer wie schon in so vielen Spielen zuvor gegen einen Rückstand ankämpfen. Die Offensivbemühungen im ersten Abschnitt scheiterten jedoch meist kläglich an der dicht gestaffelten OFC-Abwehr. Sasic reagiert auf die immer tiefer stehenden Offenbacher und bringt bereits nach 30′ Minuten mit Jendrisek einen weiteren Angreifer, die zweite dicke Chance haben aber erneut die Gäste, als Mokhtari Sippel überwinden kann – doch Demai klärt für den geschlagenen Keeper auf der Linie.

Nach dem Pausentee ein unverändertes Bild. Lautern weiter im Vorwärtsgang, große Chancen bleiben jedoch Mangelware. Sasic setzte dann in der 58′ alles auf eine Karte und verstärkt mit der Einwechslung von Runström weiter die Offensive. Der Mut sollte knapp 20 Minuten später belohnt werden, als der Schwede im Strafraum (um)fällt und Schiri Brych auf den Punkt zeigt. Nicht nur für mich sondern auch für die zahlreich angereisten Gästefans eine durchaus fragwürdige Entscheidung. Demai fakelt nicht lange und drischt die Kugel unhaltbar für den gut aufgelgten OFC-Keeper Thier in die Maschen. Danach ist die Luft aus dem Spiel. Lange Bälle und die ein oder andere, zumeist missglückte Einzelaktion prägen die letzten gut zehn Minuten. Große Chancen springen dabei nicht mehr heraus und so stehen beide Teams am Ende mit einem Punkt da.

Durch den Sieg von Pauli gegen Osnabrück (2:1) rutscht Offenbach nunmehr auf Platz 13. Für Kaiserslautern war der Punkt sprichwörtlich „zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel“, beträgt der Abstand auf die Osnabrücker und somit zum rettenden Platz 14 doch weiterhin drei Punkte. In der dritten Partie des Abends kommt der SC Paderborn zu einem überraschenden Auswärtserfolg beim FC Augsburg und reicht somit die rote Laterne an Carl-Zeiss Jena weiter, die am Montag auf die SpVgg Greuther Fürth treffen.

Ticket:

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Groundhopping abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.