SG Kyllburg/Badem/Gindorf – SV Morbach 3:1

Die SG Badem/Kyllburg gewinnt das Rheinland-Pokal Viertelfinale gegen den Ligakonkurrenten aus Morbach mit 3:1!

02.04.2008 – Badem (GER) – Sportplatz an der Bitburger Straße

SG Badem/Kyllburg – SV Morbach 3:1

Vor offiziell gemeldeten 400 Zuschauern auf dem Sportplatz an der Bitburger Straße war es dabei jedoch die Elf von Trainer Arno Michels, die bereits nach sechs Minuten mit zwei Fernschüssen dem Bademer Kasten gefährlich nahe kamen. Nachdem die Bademer Verteidigung dann nach gut 20 gespielten Minuten die schnellen Außenstürmer der Gäste in den Griff bekamen, wurde das Spiel dann deutlich ausgeglichener als zu Beginn, ehe gegen Ende der ersten Halbzeit die Hausherren langsam die Überhand gewinnen konnten. Die erste wirkliche Großchance im Spiel vergibt dann der Bademer Berscheid, als er auf dem holprigen Rasen den Ball nicht richtig kontrollieren kann und ihn folglich weit übers Tor drischt.
Somit geht es torlos in die Kabinen.

Nach der Pause dann Badem direkt mit dem Paukenschlag, als Arthur Poloschenko bereits in der 47′ Minute das 1:0 markieren kann. Weitere acht Minuten später ist es dann Esch, der nach einem indirekten Freistoß in die Mitte zieht und unhaltbar für den Morbacher Schlussmann das Leder zum 2:0 in die Maschen knallt. Badem hat nunmehr das Spiel im Griff und drängte auf das entscheidende 3:0, doch auf der anderen Seite macht Morbach das Tor: Nach einem Eckball ist es dabei Rosner, der den Ball über die Linie bringen kann. Danach wird die Partie zusehends härter und der gut pfeifende Schiri bekommt allerhand zu tun. Nach einer weiteren Großchance für Morbach in der 85′ Minute ist es dann in der 88′ Brenner, der mit einem feinen Freistoßtrick ins kurze Eck den Morbacher Torwart alt aussehen lässt und das 3:1 macht.

Damit zieht die SG Badem/Kyllburg in das Halbfinale des Rheinland-Pokals ein und feiert einen der wohl größten Erfolge in der (Pokal)Vereinsgeschichte. In der nächsten Runde (voraussichtlich 16./17. April) trifft die Elf von Peter Löw nun auf den B-Ligisten TuS Koblenz II.

Dieser Beitrag wurde unter Rheinlandpokal abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.