Eintracht Trier – FSV Mainz 05 II 0:0

FSV Mainz 05 II

27.11.2009 – Trier (GER) – Moselstadion

Unentschieden gegen Mainz
Am 16. Spieltag hat die Eintracht ein Unentschieden gegen den FSV Mainz 05 II erreicht. Die Punkteteilung ist dabei nach dem Spielverlauf insgesamt gerecht, dass das Spiel jedoch mit 0:0 endete war nach einer furiosen Anfangsphase des FSV und mehrerer guter Chancen des SVE am Ende doch etwas überraschend.
Die Gäste aus Rheinhessen versuchten gleich zu Beginn der Partie die Eintracht um den neu im Tor stehenden Alexov (Kronholm fehlte rot-gesperrt) zu verunsichern, was ihnen auch erfolgreich gelang. Zwei mal musste Alexov hinter sich greifen und den Ball aus dem Netz holen – doch beiden Toren verweigerte der junge Schiedsrichter Siewer die Anerkennung.
Nach einer guten Viertelstunde kam die Eintracht dann vor schwacher Kulisse (1.850 Zuschauer hatten sich bei Regenschauern und Nieselregen im Moselstadion eingefunden) besser ins Spiel. Die erste gute Chance dann nach 17′ Minuten, als Salem, der heute insgesamt glücklos agierte, eine Schulz-Flanke nur knapp verpasst.
Bis zur Halbzeit die Eintracht dann weiter feldüberlegen und mit gefühlten 80% Ballbesitz – ein Tor wollte trotz der optischen Überlegenheit aber nicht heraus springen.
Nach dem Seitenwechsel die Gäste weiter äußerst harmlos, doch dem SVE-Spiel fehlte erneut ein kreativer Ballverteiler im Mittelfeld. Erst als die Außenverteidiger Dingels über rechts und Wagner über links mehr für das Spiel nach vorne tun, wird die Eintracht wieder gefährlich. Doch alle Bemühungen bringen nichts. Die beste Chance vergibt ein erneut schwacher Schulz in der 77′ Minute, als er schön vom agilen Pektürk frei gespielt wird, dann aber am herauseilenden FSV-Keeper scheitert. Das Spiel endet also 0:0 – ein kleiner Teilerfolg, kann die Basler Elf doch erst zum zweiten Mal in dieser Saison den eigenen Kasten sauber halten.

Fazit:
In der aktuellen Form gehört Schulz sicher nicht in die Mannschaft, was er gestern wieder über nahezu 90 Minuten unter Beweis gestellt hat.
Anicic’s Flanken und Eckbälle sind harmlos und für jeden, der ihn zwei mal gesehen hat, einfach auszurechnen. Warum hat man hier nach dem Bochum Spiel umgestellt, in dem Pektürk nahezu jeden Standard gefährlich vor das gegnerische Tor brachte?
Risser wirkte nach seiner Einwechslung bemüht. Am äußerst agilen und laufstarken Eckstein, der wieder von Beginn an ran durfte, scheint er aber aktuell nicht vorbei zu kommen.
Und Senesie …? Nach seiner Einwechslung in der 75′ Minute blieb er blass und konnte nichts mehr nach vorne bewegen.
Es gibt also noch genug Baustellen, die Basler anpacken kann… Mal sehen, ob’s nächsten Samstag dann „uff’m Betze“ gegen die U23 des FCK besser läuft.

Dieser Beitrag wurde unter SV Eintracht Trier 05 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.