Rund um’s Stadion: Stimberg Stadion

Name / Adresse:
Stimberg Stadion
Stimbergstraße 167
45739 Erkenschwick
(Geodaten 51.64359,7.252972)

Heimatklub:
SpVgg Erkenschwick (5. Liga Deutschland – Stand 10/11)

Kapazität:
20.000

Anfahrt:
Naja, wenn man weis, wo’s liegt, ist es einfach zu finden. An sonsten irrt der Gelegenheitsbesucher doch arg desorientiert durch Erkenschwick, ehe man dann doch noch den großen Parkplatz bei der Stadthalle findet und von dort, am Asche- und Kunstrasenplatz vorbei Richtung Stimberg Stadion gelangt. Das erinnerte doch leicht an Irrfahrten wie schon mal in Mannheim erlebt…

Stadion allgemein:
Das weite Rund entschädigt dann aber für die kleinen Flüche, die man schon bei der Suche aussprache. Ein schöne Stadion alter Prägung, zwar mit Laufbahn, aber trotzdem genau so, wie man sich ein weites Rund vorstellt. Achtzehn Stufen in den Kurven und eine überdachte Haupttribüne bieten insgesamt rd. 20.000 Zuschauern Platz – doch diese Kapazität wird in Erkenschwick wohl eher selten benötigt werden. Schade, denn das Stadion hätte es sicher verdient, höherklassigen Fussball zu sehen.

Stadionwurst:
Zur Auswahl stehen rote und weiße Würstchen, Frikadellen und Schweinenackensteak. Also her mit dem „Schwenker“ (wie man in unserem Breitengraden sagt) und erst mal auf ein verdutztes Gesicht am Holzkohlegrill schauen. Dann macht der freundliche Herr aber das Schweinenackensteak in das Brötchen und der Test kann beginnen: das Fleisch ist mager und echt lecker, das Brötchen ist frisch und unter Würdigung des Preis (3 Euro) ergibt’s so unter’m Strich eine gute 2+ für den Schwenker aus Erkenschwick.

Hier ein Bild der Ersatz-„Stadionwurst“ vom 19.09.2010:

Internet:
SpVgg Erkenschwick

Spielbesuche im Stadion:
19.09.2010: U19 SpVgg Erkenschwick – SG Wattenscheid 09 1:1
Besuche gesamt: 1

Nordrhein-Westfalen

Dieser Beitrag wurde unter Rund ums Stadion abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Rund um’s Stadion: Stimberg Stadion

  1. Teiya schreibt:

    How true, how true. It1&82#7;s all mythology based on power-lust during Roman times to merge Attila the Hun with the witch doctor (Ayn Rand had it right).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.