Rund um’s Stadion: Tivoli (neu)

Name / Adresse:
Tivoli (neu)
Albert-Servais-Allee 40
52070 Aachen
(Geodaten 50.794339,6.097605)

Heimatklub:
TSV Alemannia Aachen (2. Liga Deutschland – Stand 10/11)

Kapazität:
32.960

Anfahrt:
Aachen liegt im äußersten Westen von Deutschland und ist über die A4 bzw. A44 gut zu erreichen. Um zum Stadion zu gelangen, fährt man bis zur Ausfahrt 57 (Aachen-Zentrum) und gelangt dann automatisch auf die Krefelder Straße, an der das Stadion liegt.
Einige bewirtschaftete Parkplätze (wie’s so schön neumodisch heißt – Preis 5 Euro) liegen am Stadion, doch allgemein herrscht Chaos bei An- und Abreise – doch dies ist wohl vor allem der zentralen Lage geschuldet…

Stadion allgemein:
Der „neue“ Tivoli ist ein modernes Fussballstadion, in dem man überall äußerst nah am Spielgeschehen dran ist. Auch wenn er sicherlich nicht ein solches Flair verbreitet wie der alte Tivoli, so haben die Architekten hier doch meiner Ansicht nach ein gelungenes Bauwerk errichtet.
Mit einer Kapazität von mehr als 30.000 Zuschauern ist das neue Stadion zwar für einen Zweitligisten sehr groß geraten (und kann damit zum Stimmungs-Killer werden), jedoch strebte die Alemannia ja phasenweise nach höherem – und bundesligatauglich ist der Tivoli allemal.

Stadionwurst:
Wie in so vielen Stadien, so ist auch in Aachen nur bargeldloses zahlen an den Imbissbuden möglich. Genervt von dieser Tatsache wird sich also eine dieser ultra-modernen „Knappenkarten“ (jaja die Schalker waren es, die mit dem Schrott angefangen haben) gekauft um sich dann anschließend am Imbiss anzustellen.
Neben der normalen Bratwurst und einer Krakauer (3,00 €) gibts allen möglichen schnick-schnack, den der Stadionbesucher heute so wünscht. Die Wurst (Krakauer) ist echt lecker, der Senf wie zumeist etwas fade und auch das Brötchen machte den Eindruck als sei es „von gestern“. Als Getränk reicht man dazu in Aachen ein frisches Bitburger, doch die Art und Weise wie lieblos dieses gezapft wird treibt einem Quasi-Bitburger die tränen in die Augen … naja, wenigstens ist das Bier kalt. Unter’m Strich für die Verpflegung in Aachen ne 3-.

Hier ein Bild der „Stadionwurst“ vom 27.10.2010:

Internet:
Alemannia Aachen

Spielbesuche im Stadion:
27.10.2010 Alemannia Aachen – FSV Mainz 05 2:1
27.08.2011 Alemannia Aachen – Fortuna Düsseldorf 0:0
Besuche gesamt: 2

Dieser Beitrag wurde unter Rund ums Stadion abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.