SVE-Statistik und Spielerbewertungen 18. Spieltag

Aktualisiert nach der 0:1 Niederlage gegen FCK II:

– Kohler mit 4. Gelben Karte
– Elversberg, M’gladbach, Köln, K’lautern – 4 Spiele ohne Sieg

Datenbasis: LINK

Spielerbewertungen 18. Spieltag durch tom253:
Poggenborg: 2,0 (2,85 Durchschnittsnote – 10 Anzahl der bewerteten Spiele): War beim Gegentreffer machtlos. Hatte vor allem in der Schlussphase viele gute Szenen als er Kontermöglichkeiten der Gäste zunichtemachen konnte. Bester Eintrachtler!

Hollmann: 2,5 (2,66-16): War wiederum eine Bank in der Abwehr. Gewann fast jeden Zweikampf und spielte sehr solide.

Drescher: 2,5 (2,71-17): Ließ über seine Abwehrseite kaum Chancen des Gegners zu. Starte vor allem in der zweiten Halbzeit einige Flankenläufe. Die Flanken waren meist viel zu unpräzise. Musste kurz vor Schluss den Platz verletzt verlassen.

Cinar: 3,5 (3,13-16): Hat beim Gegentreffer ziemlich schlecht ausgesehen. Er ließ den Gegner unbedrängt einköpfen. Ansonsten spielte er defensiv stark. Hatte in der zweiten Halbzeit die Chance zum Ausgleich.

Cozza: 3,0 (3,10-15): Gewann defensiv fast all seine Zweikämpfe. In der Vorwärtsbewegung hatte er jedoch einige Fehlpässe. Schaltete sich ebenfalls oftmals ins Angriffsspiel ein.

Kempny: 4,0 (2,86-7): Verlor im Spielaufbau zu viel Bälle. Ihm fehlte in einigen Situationen die Passgenauigkeit und auch das Durchsetzungsvermögen. Arbeitete gut mit nach hinten und konnte Cozza oftmals unterstützen. Wurde in der 73. Minute ausgewechselt.

Kohler: 2,5 (2,69-13): Gewann sehr viele Bälle im defensiven Mittelfeld. Konnte die Lauterer Offensivbemühungen meist schon vor der Abwehr stoppen. Hatte im Spielaufbau ab und an Probleme.

Saccone: 4,5 (3,32-14): Zeigte eins seiner schwächeren Spiele. Verlor unheimlich viele Bälle durch Fehlpässe oder durch unnötige Zweikämpfe. Auch der Torabschluss war schwach. Mal schoss er zu locker, mal weit über das Tor.

Meha: 4,0 (2,65-17): Das war eins der schwächeren Spiele von ihm. Verlor im Vorwärtsgang viele Bälle. Die Standartsituationen waren ebenfalls schlecht getreten. Hatte in der 45. Minute Pech bei einem Lattentreffer.

Kraus: 4,5 (2,69-16): Man hatte das Gefühl das er nicht richtig auf dem Platz war. Jeder Ball den er bekommen hat ging verloren. Technisch waren diesmal einige Mängel zu sehen. Die Rückwärtsbewegung war allerdings gut. Wurde zurecht ausgewechselt.

Kulabas: 4,0 (4,00-1): Wirkte noch ein wenig fremd in der Mannschaft. Da stimmen die Pass und Laufwegen noch nicht so ganz. Hatte nach Meha’s Lattentreffer durch einen Kopfball die größte Chance ddes Spiels leichtfertig vergeben. Ihm sind viele Bälle versprungen.

Eckstein: ohne Bewertung: Kam in der 64. Minute für Kraus. Konnte sich leider keine Tormöglichkeiten erspielen. Wurde aber auch zu selten in das Spiel mit eingebunden.

Mvondo: ohne Bewertung (3,44-8): Kam in der 73. Minute für Kempny. Konnte sich einige Male mit Tempodribblings durchzusetzen. Der letzte Pass kam dann aber nicht mehr an.

Patschinski: ohne Bewertung (3,87-11): Kam in der 87. Minute für den verletzten Drescher. Aufgrund der kurzen Spielzeit konnte er sich jedoch nicht mehr ins Spiel einbringen.

Dieser Beitrag wurde unter SV Eintracht Trier 05 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu SVE-Statistik und Spielerbewertungen 18. Spieltag

  1. Norbert Vogt schreibt:

    Es erschließt sich mir nicht, warum ein Meha und ein Kulabas eine halbe Note besser sein sollen, als Saccone und Kraus. Die beiden Letztgenannten waren schlecht, die beiden Erstgenannten noch schlechter. Meha brachte nach vorn absolut nichts und war in der Defensive schlecht wie immer. Kulabas vergab mehrmals gute Chancen zum Sieg.

    Gefällt mir

  2. Norbert Vogt schreibt:

    Bei der Bewertung der äußeren Mittelfeldspieler sollte man vielleicht auch mal ihr defensives Verhalten und die Anzahl ihrer Flanken mit einfließen lassen. Das wird meines Erachtens etwas vernachlässigt. Darin liegt nämlich noch ein sehr großes Manko.

    Die Stürmer hatten in diesem Spiel allesamt das Problem, dass sie in der Luft hingen. Es kam so gut wie nichts. Keine Flanken, keine Pässe. Fast ausschließlich hohe Bälle, die für die gegnerischen Abwehrspieler eine leichte Beute waren. Was sollen Stürmer mit solchen Bällen anfangen? Die schlechten Noten für die Stürmer resultierten vordergründig aus der Tatsache, dass sie nun mal auf gut zugespielte Bälle angewiesen sind, jedoch so gut wie keiner erfolgversprechend ankam.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.