SVE-Statistik und Spielerbewertungen 22. Spieltag

Aktualisiert nach dem 2:0 Erfolg gegen Arminia Bielefeld II:

Notenübersicht folgt

Datenbasis: LINK

Spielerbewertungen 22. Spieltag durch tom253:
Poggenborg: 2,5 (2,80 Durchschnittsnote – 15 Anzahl der bewerteten Spiele):
Hatte gegen die Bielefelder Reserve einen ruhigen Tag und wurde fast nie gefordert. Wenn er allerdings benötigt wurde war er da. Die Abschläge waren diesmal gut.

Hollmann: 3,0 (2,76-21): Wurde in der Defensive ebenfalls kaum gefordert. Er war im Spielaufbau allerdings nicht immer so sicher und hätte öfter einen anderen Pass wählen sollen.

Cinar: 3,0 (3,25-20): Hatte in der 34. Minute Pech als sein Kopfball nur am Pfosten landete. Fand in der Defensive wieder zur alten Stärke. Leider agierte er noch zu oft mit langen Bällen.

Zittlau: 2,5 (2,80-5): Machte wiederum ein sehr starkes Spiel auf der linken Abwehrseite. Stand defensiv sehr sicher und konnte Akzente über seine Seite nach vorne setzen. Gab bei Ballverlust nie auf und erkämpfte sich das Leder direkt wieder zurück. Die Flanken könnten noch besser kommen.

Cozza: 2,5 (2,95-20): Versteht sich blendend mit Thomas Kraus. Die rechte Seite sorgte immer wieder für Gefahr. Er hatte in der Abwehr keinerlei Probleme und konnte bei Offensivaktionen des Öfteren schöne Bälle spielen.

Kohler: 2,5 (2,71-17): War wiederum der Abräumer im Mittelfeld. Arbeitete stark gegen den Ball. Gewann fast alle Zweikämpfe. Tat sich zwischendurch im Spielaufbau schwer.

Meha: 4,0 (2,91-22): Konnte nur selten Druck über seine Seite aufbauen. Zieht mit dem Ball immer wieder in die Mitte anstatt mal auf die Grundlinie durchzugehen. Die Standartsituationen sind momentan auch eher ungefährlich.

Kuduzovic: 2,5 (3,17-3): War der Antreiber bei der Eintracht im Mittelfeld. Konnte in der 59. Minute mit einem platzierten Schuss das 1-0 erzielen. Hatte einen enormen läuferischen Aufwand betrieben. Alles klappte bei ihm aber noch nicht. Bester Eintrachtler!

Kraus: 2,5 (2,79-21): Machte vor allem in der ersten Halbzeit ein gefälliges Offensivspiel auch wenn ihm der Ball öfter versprang oder er sich den Ball zu weit vorlegte. Setzte sich in der 59. Minute auf seiner Seite durch und passte in den Rücken der Abwehr zu Faz der dann die Führung erzielte.

Mössner: 3,0 (3,46-13): Konnte nur durch seinen Einsatz und Kampf überzeugen. Spielerisch ist da mit Sicherheit eine Steigerung drin. Erzielte nach einem Eckball in der 72. Minute mit einem Kopfball den 2-0 Endstand.

Kulabas: 3,0 (3,17-6): War ebenfalls viel unterwegs. Hatte auch ein paar kleinere Einschussmöglichkeiten die aber alle ungenutzt blieben. Wurde aber teilweise auch nicht immer mit einem sauberen Ball versorgt.

Mvondo: ohne Bewertung (3,44-8): Kam in der 77. Minute für Kulabas und ersetzte den nach vorne gerückten Kraus auf der rechten Mittelfeldseite. Zeigte bei ein paar Tempodribbelings seine Gefährlichkeit. Hatte allerdings auch unnötige Ballverluste.

Karikari: ohne Bewertung (3,00-1): Kam in der 82. Minute für Kraus und spielte fortan als zweiter Sechser. Wurde defensiv von den schwachen Bielefeldern aber nie ernsthaft gefordert.

Eckstein: ohne Bewertung: Kam in der 85. Minute für Mössner. Eine Torchance konnte er sich in der kurzen Zeit nicht mehr erarbeiten.

Dieser Beitrag wurde unter SV Eintracht Trier 05 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu SVE-Statistik und Spielerbewertungen 22. Spieltag

  1. Norbert Vogt schreibt:

    Die Spielerbenotung war wie schon in der Vergangenheit wirklich zutreffend. Auch die beschriebenen Kombinationen des Spielergespanns Cozza/Kraus über die rechte Seite waren ein Genuss. Die Beiden verstehen sich blind und helfen einander, wo es nur geht. Man kann die rechte Seite seit dem Zusammenwirken dieser zwei Spieler wirklich als das Glanzstück der Mannschaft bezeichnen. Es ist zu hoffen, dass sich der in den letzten Wochen doch etwas untergetauchte Meha ein Beispiel daran nimmt, dann wird er auch wieder zur alten Stärke zurückfinden.

    Liken

  2. jonny schreibt:

    Ich kann/muss dir heute auch mal in (fast) allen Punkten recht geben. Einzig sah ich Kraus in der zweiten Halbzeit wesentlich stärker als noch im ersten Abschnitt. Aber gut, wenn man die Anfangsviertelstunde verpasst…

    Liken

  3. tom253 schreibt:

    Ich war beim Anpfiff im Stadion!!
    Bin aber erst in der 3. oder 4. Minute da gewesen wo ich immer stehe. Daher habe ich Kraus die komplette erste HZ gesehen. Ich fand ihn bzw finde ihn momentan auf der rechten Seite stärker und wichtiger für die Mannschaft. Er versteht sich wunderbar mit Cozza. Gerade die von dir genannte Anfangsviertelstunde ging die Post über die beiden richtig ab und wir konnten uns Torchancen erspielen. Wann hast du denn mal zulestzt so ein Flügelspiel gesehen was auch bis auf die Grundlinie durchgezogen wurde?
    Hmm, im Sturm fand ich Kraus in der zweiten HZ nicht so stark. Ist aber auch schwer das zu bewerten da er nicht so lange da war. Schön wäre es wenn Kraus der Ball nicht so oft verspringen würde, bzw wenn er ihn sich nicht immer so weit vorlegen würde. Dann ist er noch stärker.

    Liken

  4. Norbert Vogt schreibt:

    tom253,
    der Kraus muss sich den Ball weiter vorlegen, als andere Spieler, weil er mit wesentlich höherer Geschwindigkeit dribbelt. Da ist dann auch das Risiko größer, dass man den Ball verliert. Aber wenn er durch ist, dann brennt der Baum. Technisch ist er genauso stark (wenn nicht stärker) wie seine Mitspieler, wenn er im gleichen Tempo wie diese spielt. Das kann man ja in vielen Situationen gut erkennen.

    Liken

  5. tom253 schreibt:

    @Norbert Vogt,

    Da kann ich dir nicht zu 100% zustimmen. Ja, der Kraus geht in seinen Dribbelings meist ein hohes Tempo, aber es wirkt doch ab und an so als ob da technische Defizite vorliegen. Ich sage nicht das alles schlecht ist was er macht, nein im Gegenteil! Er hat viele richtig gute Szenen in seinem Spiel. Schön wäre es wenn die nicht so guten Aktionen sich noch reduzieren. Er sollte dann vielleicht mal besser abwägen wann es nötig ist in einem sehr hohen Tempo den Ball zu führen und wann er evt das Tempo ein wenig verschleppen kann um dann den besseren Ball spielen zu können.
    Er hat sich ja seitdem er auf der rechten Seite ist enorm gesteigert (siehe jetzt gegen Bielefeld und vorher schon in Wuppertal). Aber da kann man noch ein paar Prozent mehr rauskitzeln. Da soll er einfach dran arbeiten. Ich bin jedoch davon überzeugt das wir diese Saison und auch nächstes Jahr noch viel Freude an der Jungen haben!

    Liken

  6. Norbert Vogt schreibt:

    tom253,
    so habe ich das noch gar nicht gesehen und denke, dass das ein guter Tipp für den Kraus ist. Manchmal könnte er tatsächlich das Tempo etwas reduzieren, dann könnte er, wie du wohl richtig erkannt hast, auch den besseren Ball spielen. Aber dieser Junge steht ja immer unter Starkstrom und das ist eben sein Spiel.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.