SV Krettnach – SG Schneifel 2:4

01.06.2011 – Wittlich (GER) – Stadion am Bürgerwehr

Stadtkyll steigt auf – 4:2 Erfolg über Krettnach

Vor 1.058 Zuschauern im Wittlicher Stadion am Bürgerwehr besiegt der SG Stadtkyll den SV Krettnach im Duell der beiden bestplazierten Bezirksliga Teams mit 4:2 und steigt in die Rheinlandliga auf.

Das Entscheidungsspiel zwischen den beiden zum Saisonende punktgleichen Teams aus Krettnach und Stadtkyll startete mit gut zehnminütiger Verspätung am Wittlicher Bürgerwehr. Nachdem beide Vereine sich in der Anfangsphase abgetastet hatten war es nach 14′ Minuten Leuther, der mit einem Schuss aus gut 22 Metern den Führungstreffer für die Schneifler erzielte – sicherlich begünstigt durch die für den Torhüter ungünstig tief stehende Sonne. Die nach der regulären Saison an der Tabellenspitze stehenden Krettnacher kommen danach dann zwar zurück ins Spiel, doch die beiden besten Chancen prallen in der 28′ Minute nur gegen die Latte bzw. in der 31′ Minute an den Pfosten.
Die fahrlässige Chancenverwertung des SVK bestraft die SG dann auf dem Fuße. Nach 39′ Minuten vollendet Bell am langen Pfosten stehend einen schnell vorgetragenen Konter zum überraschenden 2:0. Als zum Ende der ersten Halbzeit dann fast keiner mehr mit Krettnach rechnet folgt noch der Anschlusstreffer. Dabei ist es in der Nachspielzeit M. Hubo, der eine Unsicherheit des Stadtkyller Keepers ausnutzt und aus gut 17 Metern das 1:2 erzielt.
Nach dem Seitenwechsel dann eine knappe Viertelstunde Leerlauf in dem jedoch beide Teams in mehreren hart geführten Zweikämpfen sich zu behaupten versuchen. Es dauert dann insgesamt bis zur 64′ Minute, ehe es nochmals klingelt. Bei einem eigentlich ganz harmlos aussehenden Schuss von Hamper aus 14 Metern greift der Krettnacher Keeper daneben und lässt den Ball durch die Arme zum 1:3 ins Tor rutschen. Gute zehn Minuten später stellt dann aber Becker mit einem fulminanten Schuss vom Strafraumeck in den Winkel des SG-Tor den alten Abstand wieder her (2:3, 75′) und läutet damit die Schlussoffensive der Tälchen-Elf ein – diese wird jedoch durch das beste Defensivteam der vergangenen Saison ein ums andere mal ohne Probleme gestoppt. Die Stadtkyller selbst fahren ein um den anderen gefährlichen Konter, der Schlussendlich in der Nachspielzeit zum 4:2 (90′ +2′ Schmitz) führt und den Aufstieg in die Rheinlandliga perfekt macht.

Informativ:
Homepage SV Krettnach: LINK
Homepage SG Stadtkyll: LINK
Spielbogen auf fussball.de: LINK

Tore:
0:1 Manuel Leuther (14′)
0:2 Thomas Bell (39′)
1:2 Nicolas Hubo (45′ +1′)
1:3 Klaus Hamper (64′)
2:3 Benjamin Becker (75′)
2:4 Christoph Schmitz (90′ +2′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
1.058

Fotos/Videos:

Dieser Beitrag wurde unter Fußball im Eifelkreis Bitburg-Prüm, Rheinlandliga abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu SV Krettnach – SG Schneifel 2:4

  1. breitengrad50 schreibt:

    Ein dickes Bündel Glückwünsche zu Euch an der Peripherie des Landes RLP und des Fußballverbandes Rheinland. Ihr seid spieltechnisch, vom Format und vom Profil her die Größten und Höchsten und nicht nur geografisch-morphologisch. Prima !
    Die Saison 11/12 möge ebenso erfolgreich werden -da oben in der Schneifel.

    Gefällt mir

  2. Winnie schreibt:

    Da waren auch fast mehr Eintracht-Fans wie bei einem Eintracht-Heimspiel… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.