CS Mühlenbach Lusitanos – Victoria Rosport 2:2

21.09.2011 – Mühlenbach (LUX) – Stade Mathias Mamer

Hitziges Duell in Mühlenbach

In einem hitzigen Duell trennen sich Aufsteiger CS Mühlenbach und Victoria Rosport mit 2:2. Eine gute Halbzeit ist nicht genug…

Vor der Minuskulisse von nur gut 60 Zuschauern kam Rosport gut ins Spiel und ließ von Beginn an Ball und Gegner laufen. Durch Unsicherheiten in der eigenen Abwehr kamen die Hausherren aber trotzdem in der Anfangsphase auch zu ihren Chancen, doch die Victoria konnte dank ihres gut aufgelegten Keepers sowie dem erforderlichen Quäntchen Glück einen Gegentreffer verhindern und blieb ihrerseits vor allem durch die äußerst agilen dos Santos und Schuster immer gefährlich. Das zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstor für die Gäste folgt dann in der 20’ Minute, als Wittek mit einem genialen Lupfer über die Abwehr den Ball auf Poloshenko spielt und dieser aus kurzer Distanz dem Mühlenbacher Schlussmann keine Chance lässt.
Danach ist Rosport weiter am Drücker und kommt zu weiteren guten Möglichkeiten. Die beste führt dann nach einer halben Stunde zum 2:0. Nach einem langen Einwurf flankt Schuster gefährlich in die Mitte, Wengler hält einfach mal drauf und nachdem der Schuss von einem Mühlenbacher Verteidiger abgefälscht wird trudelt dieser ins Tor.
Danach wird die Partie zusehends ruppiger, denn die Hausherren versuchen jetzt über Kampf und teilweise auch unfaires Spiel zurück in die Partie zu finden – bis zur Halbzeit jedoch vergeblich.
Nach dem Seitenwechsel dann aber ein komplett anderes Bild. Nach einer taktischen Umstellung scheint die Rosporter Hintermannschaft gar nicht mehr ins Spiel zu finden und läuft nahezu jedem Ball hinterher. Die Folge sind das hochverdiente 1:2 in der 50’, als die Rosporter Elf den Ball nicht raus bekommt und Martins den Ball in die Maschen drischt sowie der 2:2 Ausgleichstreffer in der 65’ Minute, den Twimumu mit einem sehenswerten Freistoß markiert. Danach fightet Rosport zurück, wird aber in der gesamten zweiten Halbzeit keinen einzigen Torschuss erreichen. Auch begünstigt durch den äußerst schwachen Schiri der mehr und mehr mit gelben Karten um sich wirft wird die Partie dann noch ruppiger. „Höhepunkt“ der Schiri-Leistung ist dann eine gelb-rote Karte gegen Schuster in der 74’ Minute der nach einem harmlosen Foul im Mittelfeld vorzeitig zum Duschen geschickt wird. Doch danach ist auch Mühlenbach aus dem Spiel – Torchancen sind hüben wie drüben in der letzten Viertelstunde Mangelware und so endet die Partie unentschieden 2:2.

Informativ:
Homepage FC Victoria Rosport: LINK
Homepage „Der Luxemburger Fussball“: LINK

Tore:
0:1 Poloshenko (20′)
0:2 Eigentor (30′)
1:2 Martins (50′)
2:2 Twimumu (65′)

Bes. Vorkommnisse:
74′ Gelb-Rote Karte gegen Schuster (Rosport)

Zuschauer:
60

Fotos/Videos:

Dieser Beitrag wurde unter Groundhopping, Luxembourg abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.