Luxemburg – Nordirland 3:2

LUX-Luxemburgvs_blanknir-nordirland

10.09.2013 – Luxemburg (LUX) – Stade Josy Barthel
WM-Qualifikation, 8. Spieltag

3:2 Sieg über Nordirland! Luxemburg überholt Aserbaidschan

Facebook sagt erst einmal mehr als 1.000 Worte…:
„Wat hu mer déi iwwerrannt“ Mich
„Aaaaaaaaaaaaalen wei geil as dat dann!!!!!!! 3:2 !!!! Do konnten Aan net dreschen bleiwen!!!!!!!!!!!!!!!!! Super leschtung vun de jungs! LËTZEBUERG!!! LËTZEBUERG!!!“ Batty
„Waat e Match. Merci Leiwen!“ Fabs
„Heieren eis Letzebuergesch Preisen net??!“ Oli
„Respekt Luxemburg. Das da war gute Eigenwerbung.“ Christoph
„Stolz! Dovun erzielen ech mengen Enkelkanner!!“ Christelle

Aber zurück zur Seriosität:
Am Anfang sah es aus wie immer. Fouer-Match, gut einen heben auf der Schobermesse und dann nach 14′ Minuten zurück zur Realität, als Paterson wie aus dem nichts das 1:0 für die Gäste markiert. Doch seit Luc Holtz das Zepter an der Luxemburger Seitenlinie übernommen hat herrscht eine andere Mentalität: Luxemburg spielt weiter offensiv mit und zwingt die Iren zu Fehler. Der hochverdiente Ausgleichstreffer fällt aber erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, als ein abgefälschter Ball von Joachim zum 1:1 im Tor von Nordirland einschlägt.
Nach dem Seitenwechsel drückt Luxemburg weiter auf den Sieg, es soll aber trotz mehrerer guter Chance bis zut 78′ Minute dauern, ehe Bensi mit einem sehenswerten Distanzschuss ins untere linke Eck das 2:1 für die Roten Löwen erzielt. Zur Freude von gut und gerne 1.000 mitgereisten Nordirischen Schlachtenbummlern hält die Führung aber nur vier Minuten, ehe McAuley nach einem Freistoß das zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende 2:2 erzielt. Aber Luxemburg ist an diesem Abend eiskalt und schlägt knallhart zurück. Jänisch markiert in der 87′ Minute nach einem Eckball das vollkommen verdiente 3:2 für Luxemburg und versetzt jeden einzelnen Fan in vollkommene Extase – passend zum diesjährigen Fouer-Match überholt Luxemburg in der Tabelle Aserbaidschan und kann somit von einem Aufrücken in den nächstbesseren UEFA-Topf hoffen.
ROUDE LEIW – HUEL SE!

Informativ:
Homepage FLF: LINK
Homepage Nordirland: LINK
Spielbogen uefa.com: LINK

Aufstellungen:
Luxemburg: Joubert – Laterza, Philipps, Jans, Jaenisch, Joachim, Laterza, Gerson, Mutsch – Turpel (68′ Luisi), Da Mota (89′ Bukvic)
Nordirland: Carroll – Hodson, Lafferty (81′ Grigg), McAuley, Evans, McGinn (34′ O Connor), Davis, Paterson, Ferguson (61′ McKay), Norwood, Ward

Tore:
0:1 Martin Paterson (14′)
1:1 Aurélien Joachim (45′)
2:1 Stefano Bensi (78′)
2:2 Gareth McAuley (82′)
3:2 Mathias Jänisch (87′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
4.114

Fotos/Videos:

Dieser Beitrag wurde unter Groundhopping, Luxembourg abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.