Royal Football Club Sérésien – Royal Espoir Minerois 5:0

BEL-RFC_SeresienBEL-R_Esp_Minerois

01.03.2014 – Lüttich-Seraing (BEL) – Stade du Pairay
1. Provinciale Liège, 27. Spieltag

Klarer Sieg für Seraing

Mit einem auch in der Höhe verdienten 5:0 Erfolg über Minerois bleibt Seraing im Aufstiegsrennen ganz vorne mit dabei.

Nach einer drückend überlegenen Anfangsphase ist die Führung für Seraing nur eine Frage der Zeit. Die Minerois haben nichts dagegen zu setzen und verteidigen von der ersten Minute an mit Mann und Maus um den eigenen Strafraum. Das dabei auch gefährliche Freistöße entstehen ist normal und geschieht so auch nach 22′ Minuten. Den recht zentralen Ball aus gut 20 Metern verwandelt Di Luzio gekonnt mittels direktem Freistoß zum hochverdienten 1:0. Noch ehe sich der Sekundenzeiger dann ein weiteres mal drehen kann zappelt das Leder schon wieder im Tor der Gäste, als nach einer schnellen Kombination über links Fransquet auf Tapsoba Wunni ablegt und dieser aus kurzer Distanz einschiebt. Auch nach dem Doppelschlag sind die Minerois total überfordert und können sich nie wirklich befreien. Das 3:0 durch Mbazoa Yalingui vier Minuten vor dem Seitenwechsel macht dann den Deckel auf eine für Seraing fast schon perfekte Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel sehen 400, teilweise frenetische Zuschauer noch zwei weitere Tore durch Fransquet (56′) und Tshimanga (62′), die das Ergebnis auf 5:0 schrauben. Danach lässt es Seraing ruhiger angehen. Der Ehrentreffer bleibt den Gästen aber verwehrt, denn Jungbluth trifft nach 80′ Minuten bei der besten (und einzigen) Chance des Spiels nur den Pfosten.

Informativ:
Homepage R.F.C. Sérésien: LINK
Homepage R. Espoir Minerois: LINK
Homepage footbel.be: LINK

Aufstellungen:
R.F.C. Sérésien: Derbaudrenghien – Sciullintano (70′ Tellatin), Vuza Samba, Diakhate, Trubia, Mbazoa Yalingui, Di Luzio (45′ Tshimanga), Ferron, Fransquet (62′ Choukri), Tapsoba Wunni, Jabbari
R. Espoir Minerois: Leruth – Monie, Jungbluth, Pinckaers, Colling, Pesser (66′ Gaillard G.), Picquereau (66′ Gaillard J.), Corteil, Desmit, Biermans, Cremer
??? (45′ Bragard)

Tore:
1:0 Alexandre Di Luzio (22′)
2:0 Hermann Tapsoba Wunni (23′)
3:0 Edgar Mbazoa Yalingui (41′)
4:0 Emilien Fransquet (56′)
5:0 Jordan Tshimanga (62′)

Bes. Vorkommnisse:
Keine

Zuschauer:
ca. 400

Fotos/Videos:

Dieser Beitrag wurde unter Belgien, Groundhopping abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.